Lissabon-Vertrag

Reinfeldt begrüßt Tschechiens Ja

Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat das Ja Tschechiens zum Lissabonvertrag begrüßt. Im Schwedischen Rundfunk sagte Reinfeldt, der zurzeit den EU-Ratsvorsitz innehat, die Ratifizierung des Vertrags durch das letzte EU-Land Tschechien werde zu einer demokratischeren und effektiveren Union beitragen.

Zudem könnten jetzt die Beratungen darüber beginnen, wer künftig die wichtigen Posten in der EU bekleiden soll. Der Lissabonvertrag sieht einen ständigen Präsidenten sowie einen „Hohen Repräsentanten für Sicherheits- und Außenpolitik“ vor. Nach der Unterschrift von Tschechiens Präsident Vaclav Klaus wird der Vertrag entweder am 1. Dezember oder am 1. Januar in Kraft treten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".