EUs utrikespolitiske talesman Javier Solana, EU-ordföranden Fredrik Reinfeldt, USAs president Barack Obama och EU-kommissionens ordförande José Manuel Barroso. Foto: Ginna Lindberg/SR.
EU-USA-Gipfel in Washington
EU-USA-Gipfel

Enttäuschung über Klima-Gespräche

Die schwedische EU-Ratspräsidentschaft hat sich enttäuscht über die Gespräche mit den USA über ein bindendes Klimaabkommen gezeigt.

Ratspräsident Fredrik Reinfeldt sagte im Anschluss an den EU-USA-Gipfel in Washington, die von den USA getroffenen Zusagen bezüglich der Reduzierung von Treibhausgasen seien nicht ausreichend.

Sowohl Reinfeldt als such US-Präsident Barack Obama waren jedoch übereins, dass die Anstrengungen vor dem Weltklimagipfel in Kopenhagen im Dezember verdoppelt werden müssten.

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso sagte, er hoffe, dass es in Kopenhagen zu Rahmenvereinbarungen über die Reduzierung von Treibhausgasen kommen werde. Bei dem Gipfel im Dezember soll ein Nachfolgeabkommen für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll gefunden werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".