Ostsee-Gaspipeline

Schweden sagt Ja zu Nordstream

Die schwedische Regierung hat dem Bau der Gaspipeline durch die Ostsee zugestimmt. Das teilte Umweltminister Andreas Carlgren auf einer Pressekonferenz in Stockholm mit. Laut Carlgren erfüllt das für den Bau der Pipeline verantwortliche Konsortium Nordstream nun die schwedischen Umweltauflagen.

Schwedische Umweltorganisationen hatten in den vergangenen Monaten mehrfach Nachbesserungen am umstrittenen Konzept von Nordstream angemahnt. Von 2011 an soll die Pipeline Naturgas vom russischen Vyborg ins deutsche Greifswald transportieren. Dabei wird das Gas durch zwei auf dem Meeresboden platzierte Röhren geleitet, die auch durch schwedisches Gewässer führen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista