Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Vielerorts gibt es keinen Impfstoff mehr
Schweinegrippe

Zahl der Infizierten steigt rasant

Update 13:15

Immer mehr Schweden erkranken an der Schweinegrippe. Innerhalb einer Woche verdoppelte sich die Zahl der bestätigten Infektionen auf 647, teilte die Seuchenschutzbehörde in Stockholm mit. Gleichzeitig laufen die Massenimpfungen nun auf Hochtouren, wenngleich es in vielen Landesteilen noch bis Dezember dauert, bis genügend Impfstoff eingetroffen ist.

Es wird erwartet, dass sie Arzneimittelbehörde in Kürze das empfohlene Impfalter herabsenken wird. Laut der Tageszeitung Svenska Dagbladet sollen dann auch Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren geimpft werden. Das Zentralamt für Gesundheits- und Sozialwesen sowie die Arzneimittelbehörde teilten am Freitag mit, dass für Personen über 13 Jahre eine Impfdosis ausreicht. Berichte über Nebenwirkungen verschrecken unterdessen vor allem Einwanderer, sich impfen zu lassen. Aufgrund fehlender Information in anderen Sprachen außer Schwedisch verzichten viele Einwanderer auf eine Impfung.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".