Diplomatischer Zwist

Marokkanischer Botschafter einbestellt

Der diplomatische Streit zwischen Schweden und Marokko dauert an. Das Außenministerium in Stockholm bestellte am Donnerstagabend den marokkanischen Botschafter ein. Laut Ministeriumssprecher Anders Jörle wurde dem Botschafter mitgeteilt, dass die schwedische Regierung die Ausweisung einer schwedischen Diplomatin aus Rabat für überzogen hält.

Zuvor hatte die marokkanische Regierung die schwedische Diplomatin des Landes verwiesen, da sie geheime Dokumente an die Befreiungsorganisation Polisario übergeben haben soll. Polisario kämpft für die Unabhägigkeit West-Saharas, das seit 1975 von marokkanischen Truppen besetzt ist.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista