Weihnachten

Süße Schweine

Früher wurde vor Weihnachten ein Schwein geschlachtet, heute werden leckere Weihnachtsschweine verschenkt. Studenten der Kunstvolkshochschule Sunderbyn in Nordschweden produzieren Schweine aus Marzipan und Schokolade, die eine echte Versuchung sind - eine süße kleine Schweinerei.

In der Schweinewerkstatt stehen drei lange Tafeln, Wände und Boden sind mit Paketpapier abgeklebt. Es riecht verlockend nach Schokolade und wie fast überall dieser Tage: nach Desinfektionsmittel. Hygienestufe 1 in Zeiten der Schweinegrippe.

Die Marzipanschweinchen sollen schließlich nicht angesteckt werden, obwohl sie nicht ganz an der Schweinegrippe vorbeikommen, doch dazu später mehr.

Der Schokoladenkoch Polat Ghasemloo hat drei elektrische Kochplatten zusammengerückt, damit der Riesentopf für die Schokolade auch genug Platz hat. „Wir brauchen einen Sack mit 25 Kilo Schokolade per Herstellungstag, wir nehmen dunkle Schokolade, die in Pelletsform geliefert wird.“

Im Riesentopf bekommen die Schweine später ihre Schokoladenglasur. Die Schweinemacher, Studenten des künstlerischen Zweigs, arbeiten üblicherweise mit Farbe, Pinsel, Fotografie, Holz oder Keramik. Der Schweinerohstoff Marzipan ist Ton etwas ähnlich, bloß weicher und leichter. Die Schweinemacher werden im Laufe einer Woche 2.700 leckere Geschenke modelliert haben. Freiwillig sitzen etwa 25 Studenten eine Woche lange jeden Arbeit in der Schweinewerkstatt.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen
Und warum? Die Studenten können das Geld gut gebrauchen, erklärt Jeanette Lampinen:

„Die Schweinewerkstatt ist 1984 auf Initiative von damaligen Kunststudenten entstanden. Mit dem Geld sollte die Klassenreise finanziert werden, die wir jedes Jahr im Frühjahr machen. Seitdem gibt es die Schweinewerkstatt. Das Material bezahlen wir übrigens erst nach dem Verkauf. Unsere Lieferanten strecken die Rechnung etwas vor, sie wissen ja, dass sie ihr Geld bekommen.“

Mit 2.700 Schweinen zu acht Euro das Stück, macht über 20.000 Euro, abzüglich Materialkosten bleiben noch etwa 16.000 Euro, da kann man schon mal träumen, wohin die Reise gehen soll. Japan vielleicht? Unablässig werden an den Tischen blasse Marzipan-Schweinekörper modelliert, sitzende und liegende.

Vielfältiges Schwein
Sara Wohlin Zerpe verwandelt 180 Gramm unförmiges Marzipan zu einer wohlig auf dem Bauch liegenden Sau. Die Schweine sind ein sehr beliebtes Weihnachtsgeschenk:

„Zu Weihnachten wurde auch früher reichlich aufgetischt. Hier oben in der düsteren Winterdunkelheit ist Weihnachten ein schöner Anlass für ein richtiges Fest. Deshalb wurde vorher ein Schwein geschlachtet und so ziemlich alles vom Schwein verarbeitet.“

Auch die Blase zum Beispiel wurde entweder als Zwischensohle verwandt, um Schuhe abzudichten, oder als Rassel für Kleinkinder. Die Marzipanschweine der Schweinewerkstadt gibt es in allen möglichen Formen, als Liebesschweine, freche Schweine, Hockey-Schweine und ja, auch die Schweinepest macht vor den armen Schweinen nicht Halt.

„Die kriegen wohl eine Spritze ins Hinterteil“, überlegt Daniel Lindbäck, während Jeanette Lampinen das Zubehör für die Liebesschweine modelliert. Und das ist richtige Puzzelarbeit: „Die kriegen kleine Herzchen oder Kussmünder, oder eine Liebesbotschaft, eine Herz mit Banderole, Hauptsache süß.“

Schweinerei
Nicht nur süß, auch anzüglich werden die Schweinchen. Bei den Kunden besonders beliebt sind die frechen Schweine. Die dürfen sich in Marzipan hemmungslos ihren Trieben hingeben, wie Benjamin Selberg zu erklären versucht: „Ja, wie soll man das im Radio erklären? Die sind halt unflätig, etwas Porno, frech...mit Dildo und Peitsche und Schwänzchen.“

Die Schokolade hat nun mit 37 Grad die richtige Temperatur, die Schweine bekommen ihre Glasur und dann die Kussmünder und Herzchen und Dildos und Peitschen. Originelle Geschenke für die Lieben, und für die Studenten reicht es vielleicht wirklich zu einer Reise nach Japan.

Katja Güth

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".