Der Rettungsring bringt zu viel auf die Waage

Fähren tauschen Rettungsringe aus

Zahlreiche auf schwedischen Gewässern verkehrende Passagierfähren sind mit Rettungsringen ausgestattet, die aufgrund einer Fehlkonstruktion nach dem Zuwasserlassen sinken. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Bei einer Kontrolle auf einer Scandlines-Fähre war festgestellt worden, dass sämtliche Rettungsringe sieben Kilo zuviel wogen.

Die Rettungsringe der italienischen Marke Veleria San Giorgio werden an Reedereien in der ganzen Welt geliefert und sind nach europäischen Sicherheitsvorschriften zugelassen. Das schwedische Zentralamt für Transportwesen wird nun aber einen entsprechenden Bericht an das EU-Seefahrtssicherheitsbüro EMSA schicken. Wie der Schwedische Rundfunk weiter berichtet, hat Scandlines die Rettungsringe auf seinen sämtlichen Fähren ausgetauscht. Weitere Reedereien, wie Stena Line, Waxholsbolaget und Gotlandsbolaget, haben dies ebenfalls vor.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".