Das Landgericht Stockholm. Foto: Leif R Jansson/Scanpix.
Kista-Mordprozess

Sieben Jahre Haft wegen Mordes

Das Landgericht Stockholm hat einen 19-Jährigen wegen Mordes in dem viel beachteten so genannten Kista-Mordprozess zu sieben Jahren Haft verurteilt. Im Oktober 2008 war im Stockholmer Vorort Kista ein 23-jähriger Mann auf offener Straße nach einem Handgemenge erstochen worden. Unter den zwölf beteiligten Personen ließ sich die Täterschaft oder Mittäterschaft nicht oder nur schwer feststellen, weil die Beteiligten die Aussage verweigerten. Auch Drohungen kamen vor. Der jetzt verurteilte 19-Jährige hatte in erster Instanz gestanden, das Opfer mit einem Messer verletzt zu haben, hatte aber Mordabsicht verneint. In zweiter Instanz hatte der Angeklagte sein Geständnis zurückgenommen. Zwei der Mittäterschaft Angeklagte wurden freigesprochen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".