Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
LKW-Märkte

Volvo löst chinesisches Joint Venture

Publicerat måndag 16 november 2009 kl 11.29

Der Lastwagenhersteller Volvo verkauft seinen 50-prozentigen Anteil an dem chinesischen Hersteller Jinan Huawo Truck-Corporation. Grund für die Auflösung des Joint Ventures sind plötzlich von den chinesischen Behörden geänderte Import- und technische Bestimmungen. Absicht mit der 2003 eingeleiteten Kooperation war, dass eine chinesische Fabrik für den chinesischen Markt vor Ort Volvo-LKW aus Teilen montieren sollte, die aus Schweden geliefert wurden. Nachdem Einfuhrbedingungen sowie Vorschriften unter anderem für Achslasten unerwartet geändert wurden, wurden die Produkte zu teuer. Die 2004 eingeweihte Montageanlage stand daher weitgehend ungenutzt.
Zwei weitere Joint Ventures von Volvo sind von dem Verkauf nicht betroffen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".