Minoritäten

Kein Kindergarten auf Samisch in Sicht

Nur zwei von 31 Städten und Gemeinden werden die Auflage, Altenpflege und Kinderbetreuung auf Samisch und Finnisch anzubieten einhalten können. Einer Untersuchung des Schwedischen Rundfunks zufolge haben die anderen 29 Kommunen bisher keine Maßnahmen veranlasst, Fürsorge in den Minoritätssprachen ihrer Bevölkerung einzuführen, obgleich ein neues Gesetz sie ab dem kommenden Jahreswechsel dazu verpflichtet. In dem neuen Gesetz ist festgeschrieben, dass Kommunen mit einer gewissen Anzahl Bewohner der betreffenden Minoritätssprache Service in diesen Sprachen bereitstellen müssen. Neben Samisch und Finnisch haben Jiddisch und Romani den Status der Minoritätssprache.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".