Die Information funktioniert. Die Behandlung weniger. Foto: Fredrik Sandberg/Scanpix.
Schweinegrippe

Angehörige zeigen Klinik wegen Unterlassung an

Die Angehörigen eines 50-jährigen Mannes, der am Sonntag an der Schweinegrippe verstarb, haben das Gesundheitswesen behördlich angezeigt. Der Patient, der keiner Risikogruppe angehörte, hatte zweimal vergeblich um medizinische Hilfe gebeten, bevor er erst beim dritten Versuch in der Universitätsklinik Lund versorgt wurde, wo er umgehend ins Koma fiel. Nach einigen Tagen Behandlung mit der so genannten künstlichen Lunge verstarb der Mann am Sonntag.
Mindestens drei der acht schwedischen Schweinegrippeopfer waren zunächst von ihrer Poliklinik oder der Notaufnahme einer Klinik unbehandelt mit der Maßgabe zu ruhen nach Hause geschickt worden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".