Friedliche Demonstrationen in Vellinge

Die Demonstrationen zur Flüchtlingspolitik in der südschwedischen Gemeinde Vellinge sind am Wochenende weitgehend friedlich verlaufen. Zunächst hatten die rechtspopulistischen und fremdenfeindlichen Schwedendemokraten zu einer Kundgebung aufgerufen, die von mehreren Hundert Gegendemonstranten gestört wurde. Die Polizei konnte jedoch die Situation unter Kontrolle halten. Vellinge war in den letzten Wochen zum Schauplatz einer Flüchtlingsdebatte geworden, weil sich die Gemeinde zunächst geweigert hatte, eine Unterkunft für minderjährige Asylbewerber bereitzustellen.