Behörde kritisch zu "TÜV"-Verkauf

Die Wettbewerbsbehörde hat den geplanten Verkauf der teilweise im staatlichen Besitz befindlichen Fahrzeugüberprüfung in Frage gestellt. Die Regierung plant, den Anteil am schwedischen TÜV, „Bilprovningen“, im Juli dieses Jahres zu veräußern. Das Amt stellt jetzt jedoch fest, dass eine Privatisierung zu schlechteren Bedingungen für die Kunden führen könnte. Ein freier Markt könne nicht herbeibefohlen werden. Es sei zu bezweifeln, dass eine tatsächliche Konkurrenzsituation durch den Verkauf entstehe, so die Behörde in ihrem Gutachten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista