Verzweiflungstat?
Novemberwetter

Rekord in Sonnenarmut

Das Wetter erreichte im November in Schwedens Hauptstadt traurige Rekorde. Mit einer Durchschnitts-
temperatur von 5,6 Grad war der Monat ungewöhnlich warm. Zugleich zeigte sich die Sonne ganze 14 Stunden – im gesamten Monat. Der Normalwert liegt bei 54 Stunden, auch das ja nicht besonders viel. Einigermaßen normal war mit 51 Millimetern eigentlich nur die Regenmenge.

Die Hoffnung für die Stockholmer: ein verregneter November soll angeblich ein gutes Ohmen für weiße Weihnachten sein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista