Wahl 2010

Reinfeldt „besorgt“ über Meinungsumfragen

Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat sich erstmals zu den jüngsten Meinungsumfragen geäußert, die seine bürgerliche Koalition weit hinter der linken Opposition sehen. Am Rande einer EU-Veranstaltung in der Stockholmer Universität meinte Reinfeldt, er sei „besorgt“ über die Umfragewerte.

Mona Sahlin, die Vorsitzende der Sozialdemokraten, werde womöglich Ministerpräsidentin – und das, ohne für eine klare Politik zu stehen, sagte Reinfeldt. Die Reichstagswahl am 19. September 2010 werde eine Volksabstimmung über die grundsätzliche Ausrichtung der Politik, erklärte der Ministerpräsident. In zwei Umfragen der vergangenen Woche lagen Sozialdemokraten, Grüne und Linkspartei klar vor der bürgerlichen Vierparteienkoalition.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista