Krankschreibungsregeln

Reinfeldt weist Kritik zurück

Ministerpräsident Reinfeldt hat zu der in den letzten Wochen diskutierten Änderung der Krankschreibregelungen Stellung genommen. Reinfeldt kritisierte die Medien, die die zum Jahreswechsel in Kraft tretende Neuregelung teilweise falsch dargestellt hätten.

Er selbst würde sich auch aufregen, wenn er in der Zeitung lesen würde, dass Schwerstkranke zum Arbeitsamt geschickt werden sollen. Der Ausgangspunkt der Veränderungen sei jedoch, dass Menschen, die vom System für krank erklärt worden seien, obwohl sie arbeitsfähig seien, eine neue Chance und Hilfe zum Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt bekommen sollen.
Reinfeldt kritisierte die Opposition, die in der Sache ebenfalls die Ansicht vertreten habe, dass gesunde Menschen arbeiten sollen, die aber für die praktische Wiedereingliederung bisher keine Vorschläge vorgelegt habe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista