Spyker: Eine Zukunft für Saab?
Saab

Regierung im Gespräch mit Spyker

Die schwedische Regierung führt Gespräche mit dem niederländischen Sportwagenbauer Spyker über eine eventuelle Übernahme der schwedischen Marke Saab. Das bestätigte der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Jöran Hägglund gegenüber dem Schwedischen Rundfunk.

Bei den Gesprächen geht es um die Frage, ob Spyker finanziell stark genug ist, das angeschlagene schwedische Unternehmen weiterzuentwickeln. Saabs Mutterkonzern General Motors hat seiner schwedischen Tochter eine Frist bis Ende des Monats gesetzt, um einen Käufer zu finden. Andernfalls werde Saab im kommenden Jahr abgewickelt, hat General Motors angekündigt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista