Bald auch als Haushaltshilfe?
Gesundheit

Hunde auf Rezept

Hunde können bei der Alltagsbewältigung von Demenzkranken und Hirngeschädigten eine große Hilfe sein. In vielen Gemeinden Schwedens sind sie Teil des Therapieplans und die Betroffenen können für die Betreuung durch Hunde ein Rezept bekommen. In einem dreijährigen Projekt werden neben den Hunden auch Krankengymnasten, Arbeitstherapeuten und Krankenschwestern ausgebildet, die die Therapieform verschreiben dürfen.

Derzeit gibt es neun Ausbildungszentren in Schweden. Hunde nehmen den Patienten Ängste und können auch bei der Entwicklung der Motorik und der Sprachbildung helfen. Ingeborg Höök ist Leiterin des Projekts und stolz darauf, dass mit der Ausbildung nun auch in anderen Ländern der EU begonnen werden soll. Dafür wurden eigens europäische Standards zur professionellen Ausbildung der Hunde geschaffen. Auch im Bereich Epilepsie kommen Hunde in Schweden zum Einsatz. In einem Forschungsprojekt werden derzeit Jugendliche mit Epilepsie durch geschulte Hunde betreut. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Jugendlichen wesentlich weniger epileptische Anfälle haben und sich dadurch ihre Lebensqualität deutlich erhöht hat, berichtet Kerstin Jonsson, die Leiterin des Projekts.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista