Islands Präsident Ólafur Ragnar Grimsson
ISLAND

Schweden wartet mit Kredit an Island

Schwedens geplanter Kredit in Höhe von umgerechnet rund 650 Millionen Euro an das krisengeschüttelte Island wird vermutlich mit Verzögerung ausbezahlt. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Grund ist die Ankündigung des isländischen Präsidenten Ólafur Ragnar Grimsson, die isländische Bevölkerung per Referendum über die Bedingungen für die Rückzahlung von Gelder an Groβbritannien und die Niederlande entscheiden zu lassen.

Der Schwedische Reichstag hatte im vergangenen Herbst beschlossen, Island mit einem Kredit beizustehen. Schweden werde den Kredit aber erst vergeben, wenn ein Abkommen über die Rückzahlung der isländischen Schulden vorliege, sagte der finanzpolitische Sprecher der Liberalen, Carl B. Hamilton. "Der Beschluss, den Schwedens Reichstag gefasst hat, besagt ebenso wie ein etwa gleichlautender Beschluss in Dänemark: Ehe eine Auszahlung erfolgen kann, muss Island mit Groβbritannien und den Niederlanden ein Abkommen über die Schulden schlieβen, die infolge der Krise entstanden sind", so Hamilton.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".