Verleumdung im Internet nimmt zu

Immer mehr Schweden fühlen sich im Internet verleumdet. Dies geht aus der Statistik des Regierungsberaters für Justizfragen „Justitiekanslern“ hervor. Im vergangenen Jahr haben sich 80 Menschen in dieser Sache an „Justitiekanslern“ oder die Polizei gewendet. Das ist eine Zunahme um beinahe die Hälfte gegenüber 2008. Die Anzeigen betreffen vor allem Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook und Myspace.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista