Anklage gegen Ex-Rot-Kreuz-Chef

Gegen den ehemaligen Chef des schwedischen Roten Kreuzes wurde am Freitag Anklage erhoben. Ihm wird vorgeworfen, zusammen mit zwei weiteren Personen das Rote Kreuz und die Krebshilfe um umgerechnet rund 800.000 Euro betrogen zu haben. Die Anklage lautet auf Betrug und Veruntreuung. Der ehemalige Chef, der seinen Posten zum Sommer des vergangenen Jahres räumen musste,  steht darüber hinaus auch unter Korruptionsverdacht. Er hat sämtliche Anklagepunkte teilweise eingeräumt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".