Passives Rauchen

Todeszahlen mehr als halbiert

Die Zahl der durch passives Rauchen verursachten Todesfälle ist seit 2004 von über 500 Fällen pro Jahr um mehr als die Hälfte auf etwa 200 zurückgegangen. Als Grund gibt ein Bericht des staatlichen Instituts für Volksgesundheit das 2005 eingeführte Rauchverbot in Restaurants an. Neben hohem Blutdruck verursacht das aktive Rauchen jedoch in Schweden nach wie vor die meisten Krankheiten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista