Weniger Stickstoff und Phosphor bringt weniger Algen.

Mehr Geld für die Ostsee

Schweden stellt mehr Mittel für die Verbesserung der Wasserqualität der Ostsee zur Verfügung. Umweltminister Andreas Carlgren kündigte auf dem Ostseegipfel in Helsinki an, dass Schweden die dafür veranschlagten Gelder verdoppeln will. Es handelt sich dabei hauptsächlich um die Verringerung des Sickstoffs- und Phosphorgehaltes der in die Ostessee geleiteten Abwässer, zu der sich die Ostseeanrainerstaaten im Aktionsplan für die Ostsee bekannt haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".