Saab-Kauf

Antonow weiterhin dabei

Der russische Bankmann Wladimir Antonow ist offenbar weiterhin in den Kauf des Automobilherstellers Saab involviert. Gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg News sagte Antonow, die erste Rate über 18 Millionen Euro werde von seinen Banken ausbezahlt. GM und die schwedischen Behörden seien darüber informiert.

GM hatte die Verhandlungen mit Spyker im Dezember eingestellt, als Gerüchte bekannt wurden, Antonow, damals Haupteigentümer von Spyker Cars, habe kriminelle Verbindungen. Spyker Cars hatte Antonow daraufhin offiziell ausgekauft, weigert sich jedoch, die Financiers öffentlich mitzuteilen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".