Herztransplantationen

Karolinische Universitätsklinik transplantiert weiter

Die Thoraxklinik des Karolinischen Universitätskrankenhauses in Solna bei Stockholm will weiter Herztransplantationen durchführen. Das Klinikum widersetzt sich damit einem Beschluss der Gesundheitsbehörden, die auf Anraten eines Experten sämtliche schwedischen Herztransplantationen ins Sahlgrensche Krankenhaus in Göteborg und ins Universitätsklinikum Lund dirigiert. Diese beiden Kliniken hätten längere Erfahrung und mehr Kompetenz für die schweren Operationen.

Die Behörde führt derzeit eine Konzentrierung der hoch spezialisierten medizinischen Behandlungen durch, sowohl um Kompetenz zu bündeln, als auch um Kosten zu senken.

Die Solnaer-Klinikleitung argumentiert, im Raum Stockholm sei die Anzahl der Herztransplantationen am stärksten gestiegen, daher sei eine Schließung der Abteilung unsinnig. Man hält zudem den Experten für befangen, weil er früher als Herzkirurg am Uniklinikum Lund tätig war.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".