Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Wohlfahrtssysteme

Historischer Tiefstand der Anzahl Frührentner

Publicerat torsdag 25 februari 2010 kl 09.07
Wer Arbeiten gehen kann, soll dies heutzutage nach Möglichkeit tun.

Update 15:55

Die Zahl der Frührentner ist in den vergangenen Jahren drastisch gesunken. Seit über 40 Jahren war die Anzahl der aufgrund von Krankheit vorzeitig verrenteten Arbeitnehmer nicht niedriger als 2009. Das geht aus einem Bericht der Sozialversicherungsaufsicht ISF hervor.

Grund dafür sind laut der Behörde die am 1. Juli 2008 geänderten Regeln, die Personen mit langen Krankschreibungen ein Anrecht auf Rehabilitierung und Wiedereingliederung ins Arbeitsleben zusichern. Nach wie vor sind in Schweden insgesamt mit rund 500 000 Personen jedoch im internationalen Vergleich extrem viele Menschen in Frührente, das entspricht einem Bevölkerungsanteil von über 5 Prozent.

Zudem ist die Zahl der Frühpensionierungen von Menschen unter 30 Jahren trotz der Änderungen des Regelwerkes in den letzten fünf Jahren kontinuierlich gestiegen.

Die Behörde wird nun den weiteren Effekt der Änderungen des Regelwerkes auswerten, indem man die Einkommen der Personen untersucht, die vor dem 1. Juli 2008 automatisch verrentet worden wären. Absicht ist herauszufinden, ob sie Arbeit haben oder nur in anderweitige Sozialversicherungssysteme wie etwa die kommunale Sozialhilfe überführt wurden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".