Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Saab-Übernahme

Antonow betrachtet sich als rehabilitiert

Der russische Geschäftsmann Victor Antonow steht zumindest teilweise hinter der Finanzierung der Saab-Übernahme durch den holländischen Sportwagenhersteller Spyker. Das bestätigte Antonow gegenüber der russischen Redaktion von Radio Schweden. Zudem seien die Anschuldigungen wegen krimineller Machenschaften gegen ihn widerlegt.

„Wir hatten Gelegenheit, dem amerikanischen Beraterunternehmen Kroll, das unser Unternehmen im Auftrag der schwedischen Regierung untersuchte, alles zu erklären. Wir haben ihnen alle Papiere gezeigt, woraufhin die schwedische Regierung in der Presse sehr deutlich ihre Haltung uns gegenüber formulierte. Dafür sind wir der Wirtschaftministerin und dem Staatsekretär sehr dankbar. Sie hatten keine Einwände gegen mich oder mein Unternehmen.“ Gegen diese Darstellung Antonows sprechen Äußerungen von Wirtschaftsministerin Maud Olofsson, die zuletzt am 2. Februar vor der Presse deutlich machte, sie wünsche Antonow nicht als Teilhaber von Saab zu sehen.

General Motors hatte zur Bedingung für einen Verkauf von Saab gemacht, dass Antonow oder seine Familie während der sechs Jahre, in denen GM noch Vorzugsaktien des schwedischen Autoherstellers hält, nicht Miteigentümer sein darf.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".