Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Kampfzone: Sozialamt

Morddrohungen gegen Sozialbearbeiter bleiben folgenlos

Drohungen gegen Sozialbearbeiter führen nur selten zu einer Anklage. Das berichtet der Scwhedische Rundfunk unter Verweis auf die insgesamt 49 Fälle von Morddrohungen, die schwedische Sozialbearbeiter in den vergangenen zwei Jahren angezeigt haben.

In 32 Fällen wurden die Täter nicht angeklagt. Zumeist wurden die Ermittlungen in einem frühen Stadium mit der Begründung eingestellt, es könne keine Straftat nachgewiesen werden. In mehreren Fällen hatte es für die Tat aber sogar Zeugen gegeben. Mehrere Sozialbearbeiter gaben an, von Polizisten, Staatsanwälten und Richtern gehört zu haben, Drohungen und Gewalt gehörten zum Beruf des Sozialarbeiters.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".