Stridsfordon 90. Foto: Fredrik Persson/Scanpix.
Verkaufsschlager: Stridsfordon 90
Waffenexport

Neuer Verkaufsrekord von Kriegsgerät verzeichnet

Schwedens Waffenexport hat im vergangenen Jahr einen neuen Verkaufsrekord erzielt. Wie die Zeitung Dagens Nyheter schreibt, lagen die Einnahmen bei umgerechnet 1,3 Milliarden Euro. Damit übersteigt die Anzahl der verkauften Offensivwaffen erstmalig die der Verteidigungswaffen. Besonders bemerkbar macht sich der gesteigerte Verkauf des leichten Panzers Kampfwagen 90.

Die Einnahmen durch das Kampfflugzeug Jas Gripen sind hingegen merklich eingebrochen. 80 Prozent der Einnahmen kommen aus Verkäufen an andere EU-Mitgliedstaaten sowie größere Abnehmer außerhalb der EU. Umgerechnet 280 Millionen Euro kommen aus Verkäufen an Länder wie Pakistan, Indien und Saudiarabien.

Die Vorsitzende des Schwedischen Friedens- und Schiedsgerichtsvereins äußerste sich kritisch angesichts des gestiegenen Waffenexports. Auch wenn es sich um Folgeaufträge handele, so sollten Lieferungen an Länder, die sich im Krieg befinden oder gegen die Menschenrechte verstoßen, unmittelbar eingestellt werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".