Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Bald nichts mehr zu knabbern? Rentiere im Winter
ENERGIE

Sami protestieren gegen Windkraftpark

Nach der Bewilligung des Baus eines groβen Windkraftparks im nordschwedischen Piteå hat die Regierung massive Kritik aus den Reihen der samischen Urbevölkerung erhalten. Die Sami befürchten Beeinträchtigungen in der Rentierhaltung.

Patrik Lundgren aus dem Sami-Dorf Östra Kikkejaure sagte im Schwedischen Rundfunk, sollte der Windkraftpark gebaut werden, könne man das Gebiet nicht mehr nutzen. Die Rentierherden würden dann zu stark zersplittert. Dies sei „unhaltbar“. Die Regierung hatte am Donnerstag in Form eines Umweltgutachtens grünes Licht für den Bau eines Windkraftparks mit insgesamt 1100 Windkraftwerken gegeben. Mit dem Bau kann erst begonnen werden, wenn die Provinzialregierung ein Programm zur Vermeidung von Umweltschäden gutgeiβen hat.

(Radio Schweden 4.3.2010)

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".