Foto: Fredrik Persson/Scanpix.
Armenier-Resolution

Reinfeldt bedauert

Schwedens Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt bedauert die Reichstagsresolution zum Völkermord in Armenien. In einem Telefongespräch mit dem türkischen Premierminister Erdogan habe er am Samstagabend gesagt, der Beschluss sei vor allem zu einem schlechten Zeitpunkt gefasst, da die Türkei und Armenien einen Versöhnungsprozess eingeleitet haben, den beide Länder als sehr wichtig betrachteten, erklärte Reinfeldt der schwedischen Presse. Reinfeldt habe Erdogan zudem versichert, dass die Resolution solange er Ministerpräsident sei nicht in praktische Politik umgesetzt werde. Schwedens bürgerliche Regierung werde die Türkei weiterhin in ihren Reformbemühungen unterstützen und für einen Beitritt der Türkei zur EU arbeiten, so Reinfeldt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".