Nicht immer so fröhlich: schwedische Schweine
TIERSCHUTZ

Härtere Regeln für Schweinezüchter

Nach Meldungen über teils katastrophale Zustände in schwedischen Schweineställen werden die Anforderungen an die Züchter erhöht. Wie der Schwedische Rundfunk berichtet, hat sich die Branche auf die Einführung eines obligatorischen Zertifikats geeinigt, das Voraussetzung für die Belieferung des einheimischen Marktes sein soll. Die Zertifikats-Forderung tritt ab dem 1. April in Kraft.

Im Herbst vergangenen Jahres hatten Tierschützer mit versteckter Kamera die grobe Missachtung des Tierschutzes in zahlreichen Schweineställen im ganzen Land dokumentiert. Die Schweinehaltung war daraufhin in eine tiefe Vertrauenskrise geraten. Die neuen Regeln zur Tierschutzkontrolle berühren an die 2000 Höfe. Für den einzelnen Bauern ergibt sich daraus eine finanzielle Mehrbelastung von jährlich umgerechnet rund 500 Euro.

 (Radio Schweden 24.11.2009)

Relaterat

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".