Hat seinen Preis: Trautes Heim
WOHNUNGSMARKT

Einfamilienhäuser immer teurer

Der Durchschnittspreis für ein Einfamilienhaus in Schweden ist in jüngster Zeit erneut angestiegen und liegt jetzt bei umgerechnet über 200.000 Euro. Dies belegen aktuelle Ziffern des Statistischen Zentralamtes.

Somit haben die Häuserpreise eine neue Rekordhöhe erreicht. Innerhalb eines Jahres wurden Einfamilienhäuser um neun Prozent teurer. Die Preise variieren allerdings stark innerhalb des Landes. Besonders viel muss man in Stockholm, Malmö und Göteborg bezahlen. Im nordschwedischen Västernorrland liegt der Durchschnittspreis hingegen nur bei 100.000 Euro.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".