Produktive Waldflächen sollen gegen schützenswerte Flächen eingetauscht werden
Umweltpolitik

Waldschutz erfolgreich

Überraschend erreicht Schweden in diesem Jahr das für die Forstwirtschaft gesetzte Umweltziel. Durch eine Umorganisation des staatlichen Forstunternehmens Sveaskog erhalten die Naturschutzbehörde und die Provinzverwaltungen Zugriff auf 100 000 Hektar produktive Wälder, die gegen schützenswerte Waldgebiete im Besitz von Privatleuten eingetauscht werden können.

„Dies ist ein großer und wichtiger Schritt für den Schutz der Wälder. Er bedeutet, dass wir unser Ziel erreichen können, insgesamt 400 000 Hektar langfristig auch formal zu schützen“, sagte Umweltminister Andreas Carlgren. Die Wälder sollen zu Naturreservaten umgewandelt und von der Waldwirtschaft ausgenommen werden. Der Naturschutzverein begrüßt die Maßnahme. Allerdings mangele es an langfristigen Umweltzielen für die Waldwirtschaft, kritisierte der Verein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".