Das Projekt ist nicht unumstritten (hier: Demonstration im April 2009)
STRASSENBAU

Grünes Licht für „Umgehung Stockholm"

In das bisher größte schwedische Straßenbauvorhaben, das Umgehungsstraßen-Projekt „Förbifart Stockholm“ („Vorbeifahrt Stockholm“), will die schwedische Regierung umgerechnet rund 2,8 Milliarden Euro investieren. Der entsprechende Beschluss werde im Laufe dieser Woche gefasst werden, schreiben die Vorsitzenden der Parteien der bürgerlichen Koalitionsparteien in einem Debattenartikel in der Tageszeitung Dagens Nyheter. Das Umgehungsstraßen-Projekt mit einer Länge von 21 Kilometern soll im Jahr 2012 in Angriff genommen werden. Es soll von Skärholmen im Süden nach Häggvik im Norden führen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".