Wirtschaft

Opposition: Benzin soll teurer werden

Die rot-grüne Opposition aus Sozialdemokraten, Grünen und Umweltpartei hat ein weiteres Detail des kommenden Schattenhaushaltes bekannt gemacht. Demnach sollen in den kommenden zwei Jahren die Umweltsteuern um umgerechnet gut 100 Millionen Euro erhöht werden. Ein Großteil der Summe soll durch die Erhöhung der Benzinsteuer erwirtschaftet werden.

Um umgerechnet fünf Cent pro Liter sollen die Benzinpreise in zwei Staffeln steigen, so die Vorsitzende der Umweltpartei, Maria Wetterstrand, im Schwedischen Rundfunk.

Finanzminister Anders Borg bezeichnete den Vorschlag als Konjunkturbremse. Schweden befinde sich noch am Anfang der Erholung. Daher sei es wichtig, die Nachfrage weiter anzukurbeln anstatt sie zu dämpfen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista