Polizei

Anzeigen gegen Polizisten bleiben liegen

Nur ein Prozent aller Anzeigen gegen Polizisten führen zur Anklage. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung des Schwedischen Rundfunks. Demnach wird der überwiegende Teil der Fälle umgehend zu den Akten gelegt.

Der Chef der zuständigen Abteilung bei der Polizei brachte sogar nur einen einzigen Fall von 478 zur Anklage. Die Voruntersuchungen sind dem Schwedischen Rundfunk zufolge ebenfalls ungenügend. So soll es im vergangenen Jahr in keinem Fall zur Vernehmung der angezeigten Beamten oder der Zeugen gekommen sein.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista