Spionageverdacht

Ermittlungen gegen Mann in Westschweden

Die Sicherheitspolizei ermittelt gegen einen in Göteborg ansässigen Mann wegen des Verdachts auf Verbrechen gegen die nationale Sicherheit. Der Mann wird verdächtigt, Pläne für ein Attentat in Somalia geschmiedet zu haben. Die Polizei habe ihn seit einiger Zeit beobachtet, teilte die Behörde in einer Pressemitteilung mit. Der Straftatbestand Verbrechen gegen die nationale Sicherheit umfasst unter anderem Spionage im Auftrag eines anderen Landes.