Grundgesetz

Die Sami sollen Volk werden

Den schwedischen Sami soll im Grundgesetz der Status eines Volkes eingeräumt werden. Eine entsprechende Formulierung wurde am Dienstag vom Verfassungsausschuss des Reichstages verabschiedet. Laut dem Verfassungsexperten Professor Ove Bring hat die Neuformulierung große Bedeutung:

„Wenn den Sami nun der Status eines Volkes eingeräumt wird, entspricht dies einer Heraufstufung im Sinne der Terminologie im Völkerrecht. Ein Volk hat in dieser Theorie ein wesentlich größeres Recht auf Selbstbestimmung als eine ethnische Minderheit“, so Bring. Die neue Formulierung war zustande gekommen, nachdem Samiorganisationen gegen einen Grundgesetzentwurf protestiert hatten, in dem die Sami gemeinsam mit Tornedalsfinnen, Juden und Roma als ethnische Minderheiten unter besonderen Schutz gestellt wurden. Als Urbevölkerung verlangten die Sami einen besonderten Status, der ihnen mit der neuen Formulierung zukommen soll. Die Neufassung des Gesetzes wird nun dem Reichstag zum Beschluss vorgelegt.