Schwere Fehler bei Rettungsinseln aufgedeckt

Die schwedische Verkehrsbehörde warnt vor Rettungsinseln türkischer Herkunft. Nach einer Überprüfung der Behörde weisen diese erhebliche Sicherheitsmängel auf, so der Inspekteur der Behörde, Håkan Ågard, gegenüber dem Schwedischen Rundfunk: „Wir haben zwei schwerwiegende Fehler festgestellt. Dabei war sehr ernst zu nehmen, dass das Messer, dass die Leine trennen soll, die die Rettungsinsel mit dem Schiff verbindet, nicht funktioniert. Sie wären mit dem Schiff dann untergegangen.“ In neun von zehn gestesteten Fällen, hat die Behörde ein derartiges Versagen festgestellt. Das Fabrikat ist jedoch auf schwedischen Schiffen eher selten. Die Behörde hat eine Warnung an alle schwedischen Schiffe herausgegeben.