Grüne verlassen auf Sicht Oppositionshaushalt

Die oppositionellen Sozialdemokraten, Linkspartei und Umweltpartei werden ein gemeinsames Budget vorlegen. Darauf haben sich die Parteispitzen am Mittwochabend geeinigt. Gleichzeitig gab der Sprecher der Umweltpartei, Peter Eriksson, bekannt, dass die Umweltpartei danach wieder eigene Vorschläge ausarbeiten werde. Eriksson sagte auch, dass er dem rotgrünen Haushalt im Parlament keine großen Chancen einräume. Zwar ist die bürgerliche Koalition in der Minderheit, doch liege der rotgrüne Haushaltsvorschlag zu weit entfernt von dem der Ausschlag gebenden Schwedendemokraten.