UN-Hilfseinsatz

Schwedische Polizisten in der Gewalt von meuternden Gefängnisinsassen

Bei einer Meuterei in einem Gefängnis in Port-au-Prince auf Haiti gerieten am Wochenende sechs schwedische Polizisten in die Schusslinie. Die Beamten, die im Auftrag der Vereinten Nationen haitische Polizeikräfte ausbilden, befanden sich bei Ausbruch der Meuterei auf dem Gefängnisgelände und wurden von den Insassen über mehrere Stunden als menschliche Schilder verwendet. Als schließlich Verstärkung der haitianischen Polizei und zusätzlicher UN-Truppen eintraf, konnten sich die schwedischen Beamten befreien. Bei den Unruhen kamen zwei Gefangene ums Leben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista