Recht und Gesetz

Schweden führend in Rechtsstaatlichkeit

Schweden belegt in einer Vergleichsstudie des „World Justice Project“ über Rechtsstaatlichkeit in 35 Ländern den ersten Platz. In dem Gutachten, an dem unter anderem die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright wurden Abteilungen wie, Rechtsstabilität, Offenheit von Regierung und Behörden, Zugänglichkeit der Justiz und Korruption beurteilt.

Für die Rangliste wurden 35 Länder drei Jahre lang untersucht. Als Ergebnis der Studie wurde keine Gesamtrangliste erstellt, sondern einzelne Bewertungen in neun Kategorien. Schweden stand in fünf Klassen an der Spitze: offene Regierungsführung, geringe Korruption, effektive Regulierung, Klarheit der Gesetze und Begrenzung der staatlichen Gewalten.

Auf Platz zwei kamen die Niederlande mit fünf Kategorien.

Unter den Ländern mit mittlerem Einkommen belegten Polen und Südafrika viele der oberen Plätze. Bei den armen Ländern lag Ghana vorne.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".