Demokratieforscher Bruno Kaufmann (Foto: Joella Busk/SR Dalarna)
Grundgesetzänderung

Demokratieforscher: "Bürger können sich auf lokaler und regionaler Ebene besser einbringen"

Grundgesetzänderung erhöht Einflussnahme der Bürger
7:19 min

Schwedens Grundgesetz stehen die größten Veränderungen seit 1974 bevor. Am Mittwoch stimmt der schwedische Reichstag unter anderem darüber ab, dass Schwedens Mitgliedschaft in der Europäischen Union im Grundgesetz verankert wird. Weiter wird unter anderem festgehalten, dass Schweden eine multikulturelle Gesellschaft ist, dass nach einer Parlamentswahl der Reichstag das letzte Wort bei der Wahl des Ministerpräsidenten hat und dass die Bürger künftig leichter ein Volksbegehren starten können. Diese Änderungen treten zum 1. Januar 2011 in Kraft.

Zeitgleich mit der Grundgesetzänderung hat der Schweizer Journalist und Demokratieforscher Bruno Kaufmann zusammen mit dem Grünen-Vorsitzenden Peter Eriksson ein Handbuch zum Volksbegehren herausgegeben. Die Änderungen im Bereich Direktdemokratie sind für Kaufmann ein wichtiger Schritt hin zu einer moderneren Demokratie. Für die ausgebliebene mediale und öffentliche Debatte über die umfassenden Grundgesetzänderungen gibt es Kaufmann zufolge mehrere Gründe.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".