Schweizer Ski-Trainer in Åre verunglückt

Drei Skitrainer der schweizerischen Europacupmannschaft sind am Mittwochvormittag mit ihrem Mannschaftsbus im nordschwedischen Skiort Åre verunglückt. Laut Angaben der Nachrichtenagentur TT wurde bei einem Zusammenstoss mit einem LKW einer der Insassen aus dem Fahrzeug geschleudert. Die drei Trainer wurden zunächst ins Krankenhaus nach Östersund gebracht. Einer davon hatte schwerere Verletzungen und wurde mit dem Helikopter ins Universitätskrankenhaus nach Umeå geflogen. Über den weiteren Zustand der Verletzten war bis zum Mittwochnachmittag nichts weiter bekannt. Der ursprünglich angesetzte Slalom-Wettbewerb wurde abgesagt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".