9.November: Der Verdächtige auf der Fahrt zum Haftrichter
rechtsmedizin

Mutmaßlicher Heckenschütze geisteskrank?

Der im November in Malmö unter dringendem Mordverdacht verhaftete mutmaßliche Serienschütze soll gründlich auf seinen Geisteszustand untersucht werden. Das empfahlen Psychiater der rechtsmedizinischen Regionalabteilung der Stadt. Der 38jährige war zuvor auf eine mögliche psychische Krankheit untersucht worden. Dabei wurden einer offiziellen Mitteilung zufolge Anzeichen für eine ernste Persönlichkeitsstörung festgestellt, die eine umfassende Untersuchung erfordern. Von ihrem Ergebnis wird es abhängen, ob der Mann im Falle eines Schuldspruchs zu Haft verurteilt wird, oder ob das Gericht seine Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt anordnet. Der 38jährige wird beschuldigt, durch Schüsse aus dem Hinterhalt eine Frau getötet und weitere fünf Personen verletzt zu haben.    

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista