Öresundbrücke - Hauptverbindungsader für Auslandspendler
arbeitsmarkt

Auslandspendler erhalten Zuschüsse

Schwedische Arbeitnehmer, die eine Beschäftigung im Ausland annehmen, erhalten vom 1.Februar an Pendlerzuschüsse. Nach Angaben des Zentralen Arbeitsamts haben Pendler für Fahrten in ein Nachbarland künftig Anspruch auf umgerechnet 200 Euro monatlich. Im Fall eines Umzuges zu einem Arbeitsplatz im Ausland erstattet die Behörde einmalig 2.000 Euro.

Eine Sprecherin der Stellenvermittlung in Malmö sagte im Schwedischen Rundfunk, die neue Regelung bedeute eine erhebliche Verbesserung für den Arbeitsmarkt in Skåne. Da eine Fahrt nach Hamburg nur wenige Stunden dauere, könnten die neuen Pendlerzuschüsse ein zusätzlicher Anreiz sein, in Deutschland zu arbeiten. Zurzeit sind etwa 25.000 Schweden in der Region Öresund als Auslandspendler registriert. Die meisten arbeiten in Dänemark.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".