Zahlt in Schweden keine Steuern - Ingvar Kamprad. Foto: Tomas Oneborg / SvD / Scanpix
Ikea-Gründer in der Kritik

Kamprad will Steuern sparen

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad hat sich wegen der vom Schwedischen Fernsehen SVT erhobenen Vorwürfe gerechtfertigt. SVT hatte in einem am Mittwochabend gesendeten Programm das Geschäftgebaren Kamprads dokumentiert. Demnach wird der Möbelriese über eine Stiftung in Liechtenstein kontrolliert, um Steuern zu sparen. Kamprad bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur TT die Existenz der Stiftung. Weiter erklärte der als sparsam bekannte Kamprad, dass er Steuern als Geschäftkosten betrachte und daher alles tue, um diese Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Kritiker halten dagegen, diese Lösung sei zwar nicht illegal aber sehr unmoralisch. In der vom Wirtschaftsmagazin Forbes erstellten Liste der reichsten Menschen belegt Kamprad im vergangenen Jahr Platz 11.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".