Im Visier radikaler Islamisten - Jyllands-Posten. Foto: Niels Hougaard/Scanpix
Geplanter Anschlag auf Jyllands-Posten

Haft für drei Männer verlängert

Ein Gericht im dänischen Glostrup hat am Donnerstag erneut die Haft für drei terrorverdächtige Schweden um vier Wochen verlängert. Sie sollen auch weiter isoliert in Haft sitzen, um die Ermittlungen der Behörden nicht zu gefährden, so das Gericht.

Die drei Männer wurden zusammen mit zwei weiteren Verdächtigen am 29. Dezember in Dänemark und Schweden festgenommen. Einer der Männer sitzt in Südschweden in Haft. Ein weiterer wurde in Dänemark auf freien Fuß gesetzt, steht jedoch unter Beobachtung. Sie werden verdächtigt, einen Anschlag auf die dänische Zeitung Jyllands-Posten geplant zu haben. Jyllands-Posten hatte 2005 Karikaturen des Propheten Mohamed veröffentlicht, die in der islamischen Welt heftige Proteste ausgelöst haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".