Eine Minderheit demonstriert für ihre Rechte - "Wir Roma sind auch Menschen"
ethnische minderheiten

Übergriffe auf Roma werden dokumentiert

Die Regierung hat eine Dokumentation der in der Vergangenheit in Schweden begangenen Übergriffe gegen Angehörige der Roma-Minderheit in Auftrag gegeben. Integrationsminister Erik Ullenhag sagte im Schwedischen Fernsehen, dabei sollten auch die gesellschaftlichen Institutionen beim Namen genannt werden, die für Übergriffe verantwortlich seien.

Mitte des vorigen Jahrhunderts gab es in Schweden Zwangssterilisationen von Roma-Frauen. Erst 1976 erhielten die schwedischen Roma Stimmrecht bei politischen Wahlen.

Eine Sprecherin der schwedischen Roma-Frauen sagte zur Ankündigung des Integrationsministers, das in der Vergangenheit Geschehene sei nicht mehr zu ändern. Viel wichtiger sei, dass sich die Regierung mit den Übergriffen befasse, denen die schwedischen Roma noch heute ausgesetzt seien.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".